Serie „Weintrauben“ Nr. 3: deutsche Traubensorten

In Deutschland haben sich in den letzten 10 Jahren klare „Favoriten“ unter den Traubensorten gebildet. Bei den Rotweinen ist dies der Spätburgunder und bei den Weissweinen der Riesling. Von der insgesamt ca. 100.000 ha Weinanbaufläche nehmen die Weissweintrauben ca. 2/3 der Fläche ein und die Rotweintrauben ca. 1/3. Die beiden häufigsten weissen Traubensorten zusammen (Riesling und Müller-Thurgau) werden in etwa gleich viel angebaut wie sämtliche roten Traubensorten zusammen:

Weissweine:

  • Riesling, 22.434 ha (34,5% aller weissen Trauben)
  • Müller-Thurgau, 13.721 ha (21,1% aller weissen Trauben)
  • Silvaner, 5.236 ha (8,0% aller weissen Trauben)

Rotweine:

  • Spätburgunder, 11.800 ha (31,7% aller roten Trauben)
  • Dornfelder, 8.101 ha (21,8 aller roten Trauben)
  • Portugieser, 4.354 ha (11,7% aller roten Trauben)

Quellen: Bundesamt für Statistik, Deutsches Weininstitut
(Zahlen von 2008)

Serie „Weintrauben“ Nr. 2: spanische Traubensorten

Spanien hat die größte Weinanbaufläche aller Weinerzeugerländer mit ca. 1,2 Mio. ha. Anbaufläche. Obwohl Spanien unter Weinliebhabern sehr bekannt ist als Rotwein-Land, hat Spanien die gößte Weissweinproduktion weltweit.

Rotweine

  • Tempranillo: Berühmte Vertreter sind die Rioja-Weine.
  • Grenache (Garnacha Tinto): Diese Traubensorte ist hauptsächlich im Norden von Spanien zu finden. Sie hat sich auch im Süden von Frankreich etabliert.
  • Bobal: Es entstehen daraus kaum reinsortige Weine, sie wird häufig verschnitten Monastrell. Aus dieser Traube wird oft auch Traubensaftkonzentrat hergestellt. Als Traube ist Bobal in den Weinen „DO Utiel-Requena“ zugelassen.

Weissweine

  • Airen: Diese weiße Traubensorte nimmt mit über 300.000 ha die größte Anbaufläche in Spanien ein. Sie wird hauptsächlich in Kastilien–La Mancha angebaut, weil sie dank ihrer Widerstandsfähigkeit gegen Hitze und Trockenheit dort gut gedeihen kann. Diese Traube wird sehr stark auch für die Brandy-Herstellung verwendet oder mit anderen Traubensorten verschnitten.
  • Xarell-Lo (Pansa Blanca, Pardino): Diese Traube hat für die spanische Cava-Produktion eine große Bedeutung und wird daher vorwiegend in Katalonien im Gebiet „DO Penedes“ angebaut.
  • Macabeo: Die Weine aus der Traubensorte Macabeo sind typischerweise mit blumigem Bouquet ausgestattet und sind alkoholreich mit wenig Säure. Die Traubensorte Macabeo verträgt große Trockenheit und wird daher in vielen Regionen Spaniens angebaut. In Penedes entstehen zusammen mit Xarel-Lo und Parellada die Cavas, im Gebiet Rioja und Rueda entstehen daraus sortenreine, fruchtige Weine oder sie wird zusammen mit Airen oder Verdejo verschitten.

Serie „Weintrauben“, Nr. 1: französische Weintrauben

Jedes Weinerzeugerland hat bevorzugte Weinsorten. Im Jahr 2009 wurden in Frankreich ca. 70% rote Traubensorten und 30% weisse Traubensorten angebaut von den insgesamt 846.000 ha.
Unter den Rotweinen machen die drei wichtigsten Traubensorten nahezu die Hälfte der Rotwein-Produktion (47,6%) aus:

  • Merlot (19,8% aller Rotweine)
  • Grenache (16,1% aller Rotweine)
  • Cabernet Sauvignon (11,7 aller Rotweine)

Ein Blick auf die Weissweinproduktion zeigt, dass die häufigste Weissweintraube – Ugni Blanc – für die Cognac-Produktion verwendet wird. Von den Trauben, die für Weissweine verwendet werden, sind die wichtigsten:

  • Chardonnay (25,3% aller für Weisswein verwendeten Trauben)
  • Sauvignon Blanc (15,2% aller für Weisswein verwendeten Trauben)
  • Melon de Bourgogne (7% aller für Weisswein verwendeten Trauben)

Quelle: FranceAgriMer – VINIFLHOR

FIFA WM: Schweiz – Spanien

Artikel Nr. 4 zur FIFA-WM

David schlägt Goliat

Heute spielt Spanien gegen die Schweiz bei der FIFA-WM, beides sind Weinländer. Spanien ist der klare Favorit, im internationalen Fussball und in der internationalen Weinwelt. Aber auch die kleine Schweiz bietet interessante Weine, die allerdings fast ausschliesslich im eigenen Land getrunken werden. Die Weissweine aus dem Kanton Waadt (Vaux) und Wallis (Valais) sind all jenen bekannt, die im Winter beim Skifahren schon mal Fondue oder Raclette genossen haben.
Aber auch die Rotweine aus der Schweiz können sich sehen lassen.

Chateau du Crest

Ein Weingut, das sowohl typische Weissweine als auch Rotweine herstellt, ist das Chateau du Crest in Jussy im Kanton Genf. Hier werden typische Weissweine wie etwa der Chateau du Crest Sauvignon oder auch der Chateau du Crest Assemblage Blanc (aus 50% Chardonnay, 25% Aligote, 25% Pinot Blanc) gekeltert. Aber bemerkenswert ist auch der Rotwein Chateaux du Crest Premium Rouge (60% Merlot, 30% Gamaret und 10% Cabernet). Wer die Gelegenheit hat, die wunderschönen Weindörfern rund um Genf zu besuchen, der sollte unbedingt auch einen weniger bekannten Rotwein aus der Gegend probieren, es wird eine Überraschung sein.